psychische gesundheit

Unsere Psyche

Psychische Gesundheit ist glücklicherweise in den letzten Jahren mehr und mehr in den Fokus geraten. Die gesellschaftliche Akzeptanz von psychisch erkrankten Menschen wird besser, und wir können alle dazu beitragen. Eine psychische Erkrankung hängt wie eine physische Erkrankung von vielen Faktoren ab und der Heilungsweg ist individuell. Für psychisch wie für physisch Erkrankte ist es wichtig, wenn Freund*innen und Bekannte Hilfe und Unterstützung anbieten, die jedoch bedingungslos sein muss. Das bedeutet, dass die erkrankte Person immer selbst entscheiden darf, ob sie diese Hilfe annehmen möchte. (Die einzige Ausnahme hierbei sind Selbst- und Fremdgefährdung, also zum Beispiel Suizidgedanken oder Drohungen gegenüber anderen Menschen.)

Erfahrungsberichte, Informationen und Unterstützungsangebote

Persönlichkeitsdispositionen wie Achtsamkeit, Resilienz, Selbstmitgefühl, Prokrastination und Zugehörigkeitsgefühl tragen wesentlich zu unserem Wohlbefinden bei und beeinflussen natürlich auch den Studienerfolg. Das Well-Being Self-Assessment ist absolut anonym und ermöglicht eine Bestimmung und Reflexion genau dieser Persönlichkeitsfacetten. Es ermöglicht den Teilnehmer*innen über ihre Stärken aber auch Schwächen nachzudenken.

Nach dem Ausfüllen des Fragebogens informiert ein automatisch generiertes Feedback über die individuellen Ergebnisse und bietet maßgeschneiderte Informationen und Unterstützungsmechanismen zur Verbesserung der Situation.

Angehörige psychisch Erkrankter finden hier Informationen, Kontakte und Beratung

Solltest du dir Sorgen um deine eigene psychische Gesundheit, oder die von Kolleg*innen machen, gibt es mehrere Unterstützungsangebote:

An allen vier Standorten der FH OÖ sind ausgebildete Ansprechpersonen für „Erste Hilfe für die Seele“ tätig, die als erste Anlaufstelle zu verstehen sind. An der JKU in Linz ist die auch für alle FH OÖ-Studierenden zugängliche „Psychologische Studierendenberatung“ ansässig, die neben Terminen vor Ort auch telefonisch und per Chat Beratung und psychologische Hilfe anbietet. In unserer „Need Some Help“-Broschüre sind darüber hinaus noch weitere Institutionen genannt, die bei psychischen (und anderen) Sorgen und Problemen Hilfestellungen anbieten.

Um deine psychische Gesundheit zu bewahren, kannst du versuchen, dich gut um dich selbst zu kümmern. Vielleicht helfen unsere Tipps, die du unter

findest.

Tipps für die Psyche: hier findest du 29 Dinge, die man für die mentale Gesundheit tun kann.

 

Du möchtest uns etwas sagen bzw. mit uns in Kontakt treten? Wir freuen uns auf deine Meinung!

Du kannst uns (Kompass-Team) gerne anonym oder persönlich eine Nachricht zukommen lassen.

    • Wenn du uns anonym etwas schreiben möchtest, tippe nur die Nachricht ein und sende sie.
    • Falls du eine persönliche Frage hast und eine Antwort brauchst, bitte gib auch deine E-Mail Adresse an!

Persönlich

5 + 12 =