Ressourcen zur Erkennung, Verhinderung und Meldung von sexueller Belästigung

Das Bekenntnis der FH OÖ zu Diversität und Inklusion

FH OÖ Kompass bekennt sich zu den 10 Handlungsleitenden Grundsätzen der Fachhochschule Oberösterreich. So bekennt sich FH OÖ Kompass zum Grundsatz 2, der besagt: „Die FH OÖ vertritt eine Wertehaltung, die keinerlei Form von Diskriminierung duldet, sei es aufgrund des Geschlechts, aufgrund der rassischen oder ethnischen Herkunft, sei es aufgrund der Religion, der Weltanschauung, einer Beeinträchtigung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung.“ [1]

Darüber hinaus bekennt sich der FH OÖ Kompass zum Grundsatz 10, der besagt: „Die FH OÖ bekennt sich zum Grundrecht auf Bildung für alle Menschen und unterstützt national und international Menschen bei der Erlangung der notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten.“ [2]

Die FH OÖ verpflichtet sich, ein sicheres, respektvolles und integratives Lernumfeld für alle Studierenden zu schaffen und zu erhalten. Hier finden Sie Ressourcen, um Sexuelle Belästigung zu erkennen, zu verhindern und zu melden.

Sexuelle Belästigung

Laut dem Europäischen Institut für Gleichstellungsfragen wird sexuelle Belästigung definiert als „jede Form von unerwünschtem verbalen, nonverbalen oder körperlichen Verhalten sexueller Natur, das bezweckt oder bewirkt, dass die Würde der betreffenden Person verletzt wird, insbesondere wenn ein von Einschüchterungen, Anfeindungen, Erniedrigungen, Entwürdigungen oder Beleidigungen gekennzeichnetes Umfeld geschaffen wird“. 1

Oft wird sexuelle Belästigung „typischerweise im Zusammenhang mit Machtmissbrauch, dem Versprechen einer Belohnung oder der Androhung von Repressalien ausgeübt“.1

Sexuelle Belästigung ist Diskriminierung und verstößt gegen das österreichische Bundes-Gleichbehandlungsgesetz, wonach „niemand wegen seines Geschlechts, seines Alters, seiner ethnischen Zugehörigkeit, seiner Religion oder Weltanschauung oder seiner sexuellen Ausrichtung in der Beschäftigung diskriminiert werden darf“.2

 

 

 

Daher darf sexuelle Belästigung niemals akzeptiert werden, auch wenn sie oft mit Aussagen wie den folgenden entschuldigt wird:

  • „‚Es war nur ein Scherz.'“
  • „‚Aber sie*er ist doch so nett!'“
  • „‚Sie*er kommt aus einer anderen Kultur.'“1
  • „Aber früher hat man das noch sagen dürfen.“

Um sexuelle Belästigung zu erkennen, ist es wichtig, dass du dir deiner eigenen Sichtweise und Vorurteile bewusst wirst, die oft aus deiner Erziehung, deinen Lebenserfahrungen und deinen kulturellen Prägungen resultieren. Bilden dich weiter und erweitere deinen Blickwinkel, indem du deine eigenen Vorurteile ablegst und dich auf konstruktive Gespräche mit anderen einlässt.
Der FH OÖ Kompass steht im Einklang mit dem Leitsatz 10 der Fachhochschule Oberösterreich, der lautet: „Wir bekennen uns zum Grundrecht auf Bildung für alle Menschen und unterstützen Menschen national und international beim Erwerb der notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten.“ Die Studierenden der FH OÖ sind aufgefordert, dafür zu sorgen, dass die FH OÖ eine sichere, inklusive und positive Gemeinschaft für alle ist.

Formen sexueller Belästigung

Sexuelle Belästigung kann in Gesten, Worten oder Taten geäußert werden und von Einzelpersonen oder Gruppen ausgehen. Dabei wird zwischen verbaler, nonverbaler und körperlicher sexueller Verhaltensweise, die zur Belästigung führen, unterschieden.

Verbal

Anzügliche und zweideutige Bemerkungen über Körper, Kleidung oder Aussehen der jeweiligen Person, sexistische Witze und Sprüche über sexuelle Merkmale, Verhalten oder Orientierung, Fragen zu Beziehungen und Sexualleben, wiederholte Einladungen mit eindeutiger Absicht etc.

Nonverbal

Herabwürdigende und provozierende Gesten, sexistisches Anstarren, unerwünschte Geschenke, Herzeigen, Aufhängen oder Auflegen von pornografischen Materialien

Körperlich

Unerwünschter Körperkontakt, sexuelle Übergriffe, Nötigung und Vergewaltigung

Sexuelle Belästigung vorbeugen

Empfehlungen zur Verhinderung von Sexueller Belästigung

Trotz der Bemühungen um Gleichberechtigung und Gleichbehandlung aller Geschlechter kommt Sexuelle Belästigung leider vor. Sexuelle Belästigung ist allerdings niemals akzeptabel und jeder Mensch hat das Recht, respektiert zu werden. Hier sind einige Empfehlungen, um Sexuelle Belästigung zu verhindern und sicherzustellen, dass die FH OÖ eine sichere, integrative und positive Gemeinschaft für alle ist.

Kontakt mit anderen aufnehmen

Wenn du Opfer von Sexueller Belästigung bist, denk‘ daran, dass dies niemals akzeptabel ist und du nicht alleine bist.

Wenn du dich dabei wohl fühlst, sprich mit vertrauenswürdigen Freund*innen oder Klassenkamerad*innen über den Vorfall und hole dir Unterstützung. Wenn du möchtest, kannst du Mitarbeiter*innen der FH kontaktieren, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Die GDM-K der FH OÖ ermöglicht auch eine anonyme Meldung von Vorfällen online: Anonyme Meldung an die Gender und Diversity Management Konferenz (GDM-K) der FH OÖ.

 

Sexueller Belästigung offen entgegentreten

Wirst du Zeug*in von Sexueller Belästigung, ist es wichtig zu wissen, dass nichts davon akzeptabel ist. Solidarisiere dich mit den Opfern, indem du dich bemerkbar machst, dir anhörst, wie das Opfer die Situation schildert, die Opfer daran erinnerst, dass sie nicht allein sind, und frägst, ob und wie sie Unterstützung wünschen.

Setzen wir uns gemeinsam dafür ein, dass die FH OÖ eine sichere, integrative und positive Gemeinschaft für alle ist, indem wir Betroffenen zuhören und sie unterstützen.

Bilde dich weiter und erweitere deine Perspektiven

Bemühe dich, Gespräche mit Menschen, die anders sind als du – in Bezug auf Lebenserfahrung, Sprache, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion, Weltanschauung und Alter – zu führen, um ihre Sichtweise kennenzulernen und zu verstehen, wie Sexismus sie beeinflusst. Versuche, deine eigenen Vorurteile und mögliche sexistische Verhaltensweisen zu überwinden und dich darüber zu informieren, wie du dich gegen Sexuelle Belästigung wehren und die Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Geschlechter fördern kannst.

Bist du Zeug*in, schreite ein!

Wir können das Verhalten anderer nicht kontrollieren, aber wir können dazu beitragen, dass die FH OÖ eine sichere, respektvolle und inklusive Gemeinschaft für alle ist. Alle können dazu beitragen, Sexuelle Belästigung zu verhindern, indem sie diese direkt ansprechen und/oder melden. Zum Beispiel könntest du sagen: „Diese Aussage empfinde ich als beleidigend/sexistisch.“ 

Gerne können alle Vorfälle hier anonym gemeldet werden: Anonyme Meldung an die Gender und Diversity Management Konferenz (GDM-K) der FH OÖ.

Empfehlungen für den Fall, dass rechtliche Schritte eingeleitet werden

Wenn rechtliche Schritte eingeleitet werden, ist es hilfreich, Notizen und andere Beweise wie Texte, E-Mails oder Chatverläufe im Zusammenhang mit der sexuellen Belästigung zu haben. Es wird empfohlen, alle Maßnahmen zu dokumentieren.

Weitere Informationen zum Erkennen, Verhindern und Melden von Sexueller Belästigung

 

Mehr Informationen über die FH OÖ Gender- und Diversity Management Konferenz (GDM-K)

Need Help?

Anonyme Meldung an die FH OÖ GDM-K

Need Help? Kontakt zu Erste Hilfe für die Seele der FH OÖ

Need Help?

Kontakt zur ÖH FH OÖ Student Helpline

Gleichbehandlungsanwaltschaft Österreich – Sexuelle und geschlechtsbezogene Belästigung

Arbeiterkammer Wien – Sexuelle Belästigung: Hilfestellungen und wichtige Infos für Betroffene und den Betriebsrat

Act4Respect – Was tun gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

ÖGB – Österreichischer Gewerkschaftsbund – Sexuelle Belästigung: Wo es beginnt und wie man ‚Stopp‘ sagt

ÖGB – Österreichischer Gewerkschaftsbund – Podcast: Sexuell belästigt am Arbeitsplatz

einbiszwei – Der Podcast über Sexismus, sexuelle Übergriffe und sexuelle Gewalt

Mehr Unterstützung

Du möchtest uns etwas sagen, mit uns in Kontakt treten? Wir freuen uns auf deine Meinung!

Du kannst uns (Kompass-Team) gerne anonym oder persönlich eine Nachricht zukommen lassen.

    • Wenn du uns anonym etwas schreiben möchtest, nur die Nachricht eintippen und senden.
    • Falls du eine persönliche Frage hast und eine Antwort brauchst, bitte auch Email Adresse angeben!

Persönlich

9 + 11 =